• (Andere Länder)
  • |
  • Vertriebspartnersuche
/ / / Der John Deere Ansatz

Der John Deere Ansatz

Der John Deere Ansatz: Einfach + zuverlässig

Von den Aufsichtsbehörden wurden neue strenge Grenzwerte für die Schadstoffemissionen von Dieselmotoren für Land- und Baumaschinen festgelegt. Diese Herausforderung kann von den Herstellern nur mit Systemen zur Abgas nachbehandlung erfüllt werden. Hier hat sich die Mehrzahl der Hersteller für die selektive katalytische Reduktion (SCR) entschieden, bei der ein Katalysator und ein zweiter Tank für die Harnstofflösung sowie ein komplexes Dosiersystem erforderlich sind. Eine zusätzliche Heizanlage wird benötigt, um ein Einfrieren des Harnstoffs zu vermeiden.

John Deere verfolgt hier einen technisch einfacheren Ansatz. Wir sind bereits beim Einsatz der gekühlten Abgasrückführung für Nutz- und Geländefahrzeuge (AGR) und der variablen Turboladergeometrie (VTG) innovative Wege gegangen und können auf den bewährten Erfolg unserer John Deere PowerTech Dieselmotoren aufbauen – ohne die Kosten und Nachteile der SCR-Technologie.

Mit einem integrierten zweifach wirkenden Abgasfilter (Oxidationskatalysator [DOC] + Dieselpartikel- bzw. Rußfilter [DPF]) erfüllen unsere neuen PowerTech Motoren nicht nur die strengen Abgasgrenzwerte, sondern überzeugen auch durch geringe Anschaffungs- und Betriebskosten, ein wichtiger Punkt, den unsere Kunden zu Recht von John Deere erwarten.
John Deere Motor
  1. Höhere Mengen gekühlter Abgase senken die Abgastemperatur und die Stickoxide (NOx)
  2. Die variable Turboladergeometrie verändert den Abgasdruck je nach Last und Drehzahl. Das stellt den passenden Abgasdurchsatz sicher und sorgt für höhere Leistung
  3. Die Vierventiltechnik steigert Wirkungsgrad, Leistung und Drehmoment
  4. Kraftstoffsysteme mit elektronischem Einspritzsystem (13,5 Motor) und HPCR (4,5 l, 6,8 l und 9,0 l Motor) bieten einen höheren Einspritzdruck für eine rückstandslosere Verbrennung und Senkung des Feinstaubanteils
  5. Der reibungsarme, einteilige Stahlkolben senkt Kraftstoffverbrauch und Schadstoffausstoß und erhöht die Langlebigkeit (9,0 l und 13,5 l Motor)
  6. Die gezielte Kühlung des oberen Bereichs der Zylinderlaufbüchsen trägt zum verbesserten Schutz des Motoröls bei und erhöht die Lebensdauer (9,0 l und 13,5 l Motor)