Intelligente Kransteuerung IBC

Intelligente Kransteuerung

2013 brachte John Deere die Intelligente Kransteuerung (Intelligent Boom Control, IBC) für Rückezüge auf den Markt. Mit IBC ist die Kransteuerung präzise, schnell und einfach zu bedienen - der Fahrer kann sich ganz auf die Steuerung des Greifers konzentrieren, ohne auf die Bewegungen des Krangelenks achten zu müssen. 2017 wurde IBC auch für Harvester eingeführt. Bei Harvestern ist die IBC auf den Arbeitsablauf abgestimmt: Bewegungsbahnen und Kranfunktionen werden automatisch an die Arbeitsphasen des Harvesters angepasst.

Größere Harvester sind mit Verdrehsicherung für Harvesterköpfe verfügbar.

Verdrehsicherung für Harvesterköpfe

 

Für die Harvester 1270G/1470G in Verbindung mit den Harvesteraggregaten H425 und H424 und der drehbaren und selbstnivellierenden Kabine, ist die IBC 3.0 verfügbar. Diese IBC Version führt Funktionen zur Fahrerassistenz ein, die den Fahrer in den richtigen Arbeitsmethoden anleiten, die Produktivität verbessern und helfen, die Maschine in gutem Zustand zu halten.

  • Die Verhinderung des Überdrehens des Harvesteraggregats schützt vor einer Beschädigung der Schläuche.
  • Die Vorschubassistenz leitet den Fahrer an, so dass er die Stämme nicht in Richtung der Maschine oder Kabine vorschiebt. Dies ist aufgrund der Registrierung der Stammausrichtung durch die IBC möglich.
  • Die Sägeassistenz leitet den Fahrer an, so dass er nicht in Richtung der Kabine sägt.
John Deere Harvester

Die Intelligente Kransteuerung verleiht dem Harvestereinsatz eine völlig neue Dimension. Mit der Harvester-IBC steuert der Fahrer nur das Aggregat, und das System ist für die Kranbewegung verantwortlich.

Intelligent Kransteuerung

Leichtgängigkeit und Tempo

Mit dem IBC-System lässt sich der Kran einfach und sehr präzise bedienen: Der Fahrer steuert die Kranspitze direkt, ohne auf die Bewegungen des Krangelenks achten zu müssen. Der linke Minihebel steuert die horizontale Bewegung des Greifers.

 

Intelligent Kransteuerung

Vertikale Bewegung

Der rechte Minihebel steuert die vertikale Bewegung des Greifers.

 

Intelligente Kransteuerung

Elektrische Endlagendämpfung der Zylinder

Das IBC-System umfasst eine elektrische Endlagendämpfung für alle Bewegungsrichtungen des Hauptarms. Das System dämpft die Bewegungen der Zylinder und stoppt ruckartige Lastschübe in den Endlagen, was einen ruckfreien Betrieb ermöglicht.

Das System dämpft die Bewegungen der Zylinder und stoppt ruckartige Lastschübe in den Endlagen, was einen ruckfreien Betrieb ermöglicht und zudem die Haltbarkeit des Krans verbessert.

John Deere Harvester

Einfach

Die IBC steuert den Einsatz des Kranausschubs intelligent in verschiedenen Phasen, was die Arbeit erheblich vereinfacht und dem Fahrer mehr Zeit zur Planung des nächsten Arbeitsschrittes gibt.

John Deere Harvester

Präzise

Der Kran arbeitet äußerst präzise und bewegt sich auch bei den längsten Ausschüben gleichmäßig.

John Deere Harvester

Endlagendämpfung

Die Endlagendämpfung stoppt ruckartige Lastschübe der Zylinderenden, daher braucht der Fahrer Endlagen nicht zu meiden. Die Arbeit erfolgt reibungslos, und die Kranstrukturen und Hydraulikzylinder halten länger.

John Deere Harvester

Schnell

Wenn das Harvesteraggregat zum Baum gefahren wird, bewegt es sich automatisch in Schnitthöhe. Nach dem Einschlag, wenn der Kran wieder eingeschoben wird, fährt das Harvesteraggregat automatisch in Aufarbeitungshöhe.

John Deere Harvester

Hang-Modus

Die Kranspitze folgt automatisch der gewünschten Bewegungsbahn. Im Hang-Modus ist die Bewegungsbahn auf Arbeiten am Hang abgestimmt.

Erfahrungen

Jarno Pikkarainen, Motourakointi Pikkarainen Oy, Finnland

Jarno Pikkarainen, Motourakointi Pikkarainen Oy, Finnland

Patrik Aittamäki, Metsäkoneyhtymä Aittamäki Oy, Finnland

Patrik Aittamäki, Metsäkoneyhtymä Aittamäki Oy, Finnland

Johnny Granvik, Granvikin Metsätyö Oy, Finnland

Johnny Granvik, Granvikin Metsätyö Oy, Finnland