Service für Forstmaschinen

Um Ihre Produktivität zu maximieren, müssen Ihre Maschinen rund um die Uhr in optimalem Zustand sein. Mit unserem erstklassigen Serviceangebot sorgen wir dafür, dass Sie dieses Ziel erreichen.

Welche Wartungsverträge gibt es?

TimberCare Standard

TimberCare Standard

TimberCare STANDARD ist ein herkömmlicher Wartungsvertrag mit regelmäßigen Serviceintervallen. Die vertragsmäßigen Leistungen werden nach den in den Benutzerhandbüchern festgelegten zeitlichen Abständen durchgeführt. Ein STANDARD Vertrag umfasst jegliche Arbeits-, Ersatzteil- und Schmierstoffkosten, die bei der Wartung einer Maschine anfallen.

Wartungsprogramm enthält

  • Einrichtung und Lieferung
  • Standardwartungsintervalle 

Optional

  • Maschinenüberholung
  • Tuning day events
  • TimberSkills Fahrerschulung
  • Software Schulung
  • Maschinendiagnose Schulung
  • Verlängerter Schutz
  • Ferndiagnostik

TimberCare Premium

TimberCare PREMIUM ist ein fortschrittlicher Wartungsvertrag für Forstmaschinen. Der Schwerpunkt wurde auf eine hohe Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit der Forstmaschinen gesetzt, was durch ein maßgeschneidertes Wartungsprogramm und vorhersehbare Wartungskosten erreicht werden soll. Ein TimberCare PREMIUM Vertrag umfasst alle anfallenden Arbeits-, Teile-, Schmierstoff- und Filterkosten.

Voraussetzungen für das TimberCare PREMIUM Programm sind ein unterzeichneter Wartungsvertrag und der Einsatz von markeneigenen Ölen, Filtern und Ersatzteilen von John Deere.

Andere Dienstleistungen - Tuning Day, Ölservice und Zusätzlicher Schutz

Was beinhaltet ein Tuning Day?

Während eines Tuning Days werden der technische Zustand, die Einstellungen, die Betriebsdrucke sowie die Leistung Ihrer Maschine vor Ort in der tatsächlichen Arbeitsumgebung überprüft. Nach der Analyse kann die Leistungsfähigkeit der Maschine auf eine höhere Ebene (zurück)gebracht werden.

Ein Tuning Day kann nach den Wünschen des Kunden gestaltet werden. Je nach Bedarf kann sich der Ausbilder entweder auf die technischen Eigenschaften der Maschine oder auf die Arbeitsweisen des Fahrers konzentrieren – oder auch auf beides, abhängig von dem in Zusammenarbeit mit dem Kunden zusammengestellten Tagesprogramm.

Die grundlegenden Bausteine einer Tuning Day Analyse

  • Generelle Überprüfung der Maschine
  • Fahrtest
  • Datenanalyse und Maschinenbericht

Optionale Bausteine zur weiteren Optimierung der Leistungsfähigkeit der Maschine

  • Aktualisierung der TimberMatic Software
  • Prüfung und Einstellung der hydraulischen Betriebsdrucke der Grundmaschine und des Harvesteraggregats
  • Prüfung und Einstellung weiterer hydraulischer Betriebsdrucke, inkl. die des Auslegers und des Fahrens
  • Einstellung des TimberMatic-Steuersystems
  • Prüfung und Kalibrierung des Messsystems
  • Fahrerausbildung betreffend Arbeitsweisen
  • Ausbildung betreffend das TimberMatic Steuersystem

Die wichtigsten Punkte, die während eines Tuning Days behandelt werden, sind die Maschinenanalyse und die TimberLink Datenanalyse. TimberLink schafft ein klares Bild vom Zustand und der Produktivität einer Maschine sowie über deren Entwicklung über einen längeren Zeitraum hinweg. Gemeinsam mit dem Maschinenbericht bietet TimberLink ein ausgezeichnetes Werkzeug zur kontinuierlichen Beobachtung des Zustands und der Produktivität einer Maschine.

TimberLink Maschinenbericht

Die TimberLink Maschinenberichte schaffen Klarheit über die Produktivität und den Kraftstoffverbrauch einer Forstmaschine. Anhand eines TimberLink Maschinenberichts können Sie die Daten zur Produktivität, zum Kraftstoffverbrauch und zum technischen Zustand einer Maschine mühelos einsehen und mit anderen Maschinen in entsprechendem Einsatz vergleichen.

Ein Bericht kann sowohl im Wald als auch im Büro erstellt werden. Die Berichte sind fahrerspezifisch, obwohl das Hauptaugenmerk vor allem auf den Zustand und die Produktivität eines Harvesters gesetzt wird. Auf der Grundlage der Berichte können Sie den Fahrern Tipps zur Verbesserung ihrer Arbeitsmethoden und zur Optimierung des Kraftstoffverbrauchs geben.

In einem TimberLink Maschinenbericht werden eventuelle Unterschiede einer Maschine im Vergleich zur historischen Produktivität sowie zu anderen Harvestern, die unter entsprechenden Umständen zum Einsatz kommen, sichtbar. Die Berichte ermöglichen zudem die Feinabstimmung einer Maschine und das Erlangen einer dauerhaft hohen Produktivität.

Was sind Ölservice und Ölanalyse?

Wartung auf der Basis des Maschinenzustands sowie der Ölanalyse

Regelmäßige Ölproben und -analysen eignen sich hervorragend zur Kontrolle des technischen Zustands einer Maschine. Gemeinsam mit TimberLink legen sie den Grundstein für eine zustandsbasierte Wartung. Die Ölanalyse dient zugleich zur Erhöhung der Zuverlässigkeit der Maschine und zur Senkung der Wartungs- und Betriebskosten. Durch eine Ölprobe können eventuelle Probleme frühzeitig erkannt und kostspielige, unerwartete Instandsetzungsarbeiten vermieden werden.

Betriebskosten durch verlängerte Ölwechselintervalle senken

Dank des Ölservices und der Ölanalyse von John Deere können die Intervalle zwischen Hydraulik- und Getriebeölwechsel verlängert werden, wenn Öle und Filter von John Deere verwendet werden. Der Ölwechsel wird auf der Basis einer Ölanalyse durchgeführt, während die Filter regelmäßig nach den Wartungsintervallen gewechselt werden.

Mit einer Super Caddy Filtereinheit kann die Lebensdauer des Hydrauliköls verlängert werden. Die Super Caddy Einheit scheidet Wasser und Verunreinigungen vom Hydrauliköl ab und kann auch der Sicherstellung der Reinheit der Hydraulikanlage beim Ausfall von zentralen Hydraulikbauteilen dienen.

Eine Ölprobe ist schnell und einfach zu nehmen. Die folgenden Flüssigkeiten können analysiert werden:

  • Hydrauliköl
  • Getriebeöl
  • Motoröl
  • Dieselkraftstoff
  • Kühlmittel

Kann ich die Garantiezeit meiner Geräte verlängern?

Ein zusätzlicher Schutz bietet Sicherheit auch nach dem Ablauf der Standardgarantie Ihrer Maschine. Ein zusätzlicher Schutz Ihres John Deere Harvesters oder Rückezugs können Sie entweder beim Kauf der Maschine oder während der Laufzeit der Standardgarantie erwerben..

Eine Vielzahl an Optionen für verschiedene Zeitperioden und Anlagen durch der zusätzlichen Schutz

  • Einer flächendeckender Schutz für die Gesamtmaschine für bis zu 6.000 Betriebsstunden
  • Schutz für den Antriebsstrang und die Hydraulik (Getriebe, Motor und Hydraulikanlage) für bis zu 6.000 Betriebsstunden
  • Schutz für den Antriebsstrang (Getriebe und Motor) für bis zu 8.000 Betriebsstunden

Voraussetzung für den zusätzlichen Schutz ist die Durchführung der Reparaturen der Maschine durch einen John Deere Händler sowie ihre Wartung nach den festgelegten Wartungsintervallen.

Der Schutz deckt Komponenten und Reparaturkosten (Verschleißteile ausgeschlossen) ab, wenn ein Schaden durch Material- oder Herstellungsfehler verursacht wurde. Ein Erstattungsantrag kann im Rahmen des zusätzlichen Schutzes schnell und einfach erhoben werden.