/ 800/1000/1500/2000

800/1000/1500/2000

Übersicht

Aercore 800
Dank der zahlreichen Verbesserungen an unserem handgeführten Aercore 800 sparen Sie jetzt noch mehr Zeit beim Aerifizieren Ihrer Greens und Tees. Der neue, noch leistungsstärkere Motor sorgt für eine verbesserte Kraftübertragung auf die Aerifiziereinheit und Antriebsräder. Dadurch konnte die Motordrehzahl reduziert werden, was die Lochqualität wesentlich optimiert.

Besonders nützlich sind die vor den Antriebsrädern des Aercore 800 montierten Spurräumer. Dank dieser einfachen aber wirkungsvollen Vorrichtung werden alle Cores vor den Reifen zur Seite geräumt und können anschließend wesentlich leichter aufgesammelt werden. Die neue elektrohydraulische Vorrichtung hebt und senkt die Aerifiziereinheit jetzt doppelt so schnell und sorgt somit für eine bessere Lochqualität am Bahnende und -anfang.

Die patentierte „Flexi-Link“-Aufhängung trägt ebenfalls zur bewährten, herausragenden Produktivität und dem außergewöhnlich sauberen Lochbild des Aercore 800 bei.

Aercore 1000, 1500 und 2000
Ob auf Golf- oder Sportplätzen: Die Aerifizierer Aercore 1000, 1500 und 2000 sind in punkto Lochbild und Produktivität unschlagbar. Mit seiner Arbeitsbreite von 95 cm durchlüftet der Aercore 1000 zwischen 1.858 m2 und 4.645 m2 pro Stunde. Der Aercore 1500 schafft mit seiner Arbeitsbreite von 146 cm 2.787 m2 bis 6.967 m2 pro Stunde und der Aercore 2000 sogar 3.716 m2 bis 9.290 m2 pro Stunde (bei einer Arbeitsbreite von 197 cm). Bei der Wahl der Zugmaschine brauchen Sie nicht lange zu suchen. Das breite Angebot an John Deere Traktoren mit Schaltgetriebe oder hydrostatischem Fahrantrieb eignet sich bestens für unsere Anbaumodelle. Die Kompakttraktoren mit verschiedenen Zapfwellenoptionen verfügen über zahlreiche Vorteile wie zum Beispiel: Servolenkung, unabhängige Zapfwellenkupplung, Differenzialsperre und Tempomat. Zur optimalen Leistung benötigt der Aercore 1000 Traktoren mit 15 PS bis 24 PS und die Modelle 1500 und 2000 Traktoren mit 22 PS bis 30 PS. Für alle Modelle sind Heckkraftheber der Kategorie I und eineZapfwelle erforderlich.

Hauptmerkmale

.features
.attachments

Technische Daten