• (Andere Länder)
  • |
  • Vertriebspartnersuche
/ / / John Deere in Deutschland

John Deere in Deutschland


John Deere in Deutschland

Als Deutschlands größter Landtechnikhersteller beschäftigt die John Deere GmbH & Co. KG rund 6.610 Mitarbeiter an sechs Standorten in der Bundesrepublik. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschafteten die deutschen John Deere Unternehmensteile einen Umsatz von 3,17 Milliarden Euro. Neben seinem Mannheimer Werk, das etwa 60 % der in Deutschland produzierten Traktoren herstellt sowie seinen Standorten in Zweibrücken (Mähdrescher, Feldhäcksler), Bruchsal (Fahrerkabinen, Europäisches Ersatzteilzentrum, Vertrieb) und Kaiserslautern (Forschung und Entwicklung) verfügt John Deere auch über zwei Standorte in Nordrhein-Westfalen. Es sind die Fabriken in Gummersbach (Rasenmäher der Marke SABO und John Deere) und Stadtlohn (Erntevorsätze der Marke KEMPER) mit zusammen über 430 Beschäftigten. Geschäftsführer der John Deere GmbH & Co. KG sind Markwart von Pentz und Christoph Wigger

 

Maschinen und Dienstleistungen der Marke John Deere werden über die eigenständigen John Deere Vertriebspartner in Ihrer Nähe angeboten. Einen Vertriebspartnerstandort in Ihrer Nähe finden Sie über unsere Vertriebspartnersuche.

Werk MannheimJohn Deere Werk Mannheim

Mit rund 2.900 Mitarbeitern ist das John Deere Werk Mannheim seit über 43 Jahren Deutschlands größter Hersteller und Exporteur landwirtschaftlicher Traktoren. Das Produktionsprogramm für den weltweiten Markt umfasst 22 verschiedene Grundmodelle von 70–190 kW (95–259 PS) in unterschiedlichen Versionen und zahlreichen Ausrüstungsvarianten. Zwei Drittel der 2016 in Deutschland produzierten Traktoren stammten aus Mannheimer Fertigung.

John Deere Mannheim Regional Center / Region 2 Sales & Marketing Center

Europäische Bereichsleitung:

Mannheim Regional Center /

Region 2 Sales & Marketing Center

Sitz der Bereichsleitung für Europa, die GUS-Staaten, Nordafrika, Nah- und Mittelost in Mannheim. Hier werden auch zentrale Dienstleistungen zur Unterstützung von John Deere Vertriebs- und Marketingorganisationen sowie von Fabriken und administrativen Einheiten erbracht.

John Deere Forum

John Deere Forum
Öffentlich zugänglicher Ausstellungspavillon in Mannheim mit Fanartikelshop und pädagogischem Bereich, geöffnet Mo.– Fr. von 9 –17 Uhr, So. von 11–16.30 Uhr.
Mehr Informationen

Werk Bruchsal

John Deere Werk Bruchsal

Nahezu 700 Beschäftigte fertigen im John Deere Werk Bruchsal Kabinen für Traktoren der Baureihen 6M, 6MC, 6RC und 6R aus Mannheim sowie für selbstfahrende Erntemaschinen aus Zweibrücken und selbstfahrende Feldspritzen aus Horst (NL). Offene Fahrerplattformen für Traktoren ergänzen das Produktprogramm. Mit ihrem hohen Automatisierungsgrad gehört die Rahmenfertigung in Bruchsal zu den modernsten der Branche.

Europäisches Ersatzteilzentrum Bruchsal

Europäisches Ersatzteilzentrum Bruchsal

Mit 500 Beschäftigten versorgt das europäische Ersatzteilzentrum alle John Deere Vertriebspartner in Europa, Afrika und dem Mittleren Osten sowie nationale Ersatzteillager mit Teilen bzw. Zubehör und betreut weltweit alle in Europa hergestellten John Deere Produkte. Auf 64.000 qm Fläche lagern in Bruchsal derzeit rund 250.000 verschiedene Ersatzteilpositionen. Ein hauseigenes Verpackungs- und Verteilerzentrum sorgt dabei für effiziente Betriebsabläufe und Lieferung.

John Deere Vertrieb

John Deere Vertrieb

Vertriebs- und Marketingorganisation in Bruchsal zur Betreuung und Unterstützung der John Deere Vertriebspartner auf dem deutschen Markt einschl. Kundendienst, Ersatzteilversorgung und Schulungszentrum. Produkte: Mähdrescher, Traktoren, Feldhäcksler, Pflanzenschutztechnik, Präzisionsackerbau-Systeme, Direktsämaschinen-, Hochdruck- und Rundballenpressen sowie Maschinen für die Rasen-, Grundstücks- und Golfplatzpflege.

John Deere Werk Zweibrücken

John Deere Werk Zweibrücken

Über 1.000 Mitarbeiter bauen im John Deere Werk Zweibrücken 13 verschiedene Mähdreschermodelle der Baureihen W-Serie, T-Serie mit 5 oder 6 Schüttlern sowie Rotormähdrescher der S-Serie mit Leistungen von 191–460 kW (260–625 PS), auf Wunsch mit vollautomatischem Hangausgleich und intelligenter Technik. Acht komplett neu entwickelte selbstfahrende Feldhäcksler der Baureihe 8000 mit max. Leistungen von 279–620 kW (380-843 PS) fertigt das Werk für den weltweiten Markt.

Europäisches Technologie- und Innovationszentrum, Europäisches Technologie- und Innovationszentrum, Kaiserlautern (ETIC)

Kaiserslautern (ETIC)

In dem 2010 neu in Betrieb genommenen Entwicklungszentrum arbeiten Ingenieure, IT- und Marketingspezialisten an „intelligenten Lösungen“ für die Präzisionslandwirtschaft (Intelligent Solutions Group) und an Zukunftstechnologien. Entwicklungspartner an diesem noch jungen HighTech-Standort sind u.a. die TU Kaiserslautern, die lokalen Fraunhofer-Institute und das Deutsche Forschungszentrum für künstliche Intelligenz (DFKI), dessen Mitgesellschafter John Deere ist.

Maschinenfabrik Kemper GmbH & Co KG, StadtlohnMaschinenfabrik Kemper GmbH & Co KG, Stadtlohn

Mit rund 300 Beschäftigten ist die Maschinenfabrik Kemper GmbH & Co. KG ein bedeutender Lieferant von reihenunabhängigen Maiserntevorsätzen, Mais-Pflückvorsätzen, Pick-ups und von Universal-Anbaufeldhäckslern.

Mehr Informationen

SABO-Maschinenfabrik GmbH, Gummersbach

SABO-Maschinenfabrik GmbH, Gummersbach

Rund 130 Beschäftigte fertigen in Gummersbach Benzin- und Elektrorasenmäher, Vertikutierer sowie auch Mähroboter für Privatkunden und den professionellen Einsatz.

Mehr Informationen

Daten und Fakten 2016