• (Andere Länder)
  • |
  • Vertriebspartnersuche
/ / / Werkzeuge für die fachmännische Rasenpflege

Werkzeuge für die fachmännische Rasenpflege

A. Werkzeugset

Golf-Sonderwerkzeuge in einem Werkzeugkoffer

Zur fachmännischen Rasenpflege erhalten Sie eine Reihe Sonderwerkzeuge - auch als komplettes Set in einem praktischen Werkzeugkoffer. Diese Sonderwerkzeuge können in einer praktischen Aufbewahrungsbox als komplettes Set bestellt werden.


Werkzeugset für die Golfplatzpflege, 8 Teile

    Sonderwerkzeuge für die Golfplatzpflege können auch separat unter Angabe der Artikelnummern bestellt werden:
  • Messwerkzeug, 2 Teile: Prisma zur Messung der Höhe von Greens. Separates Werkzeug zur Messung der Schnitthöhe auf Fairways, Roughs und Semiroughs.
  • Messinstrument „Groomer-Gage” (metrisch): Dieses robuste und hochpräzise Messinstrument erlaubt die akkurate Einstellung der gewünschten Tiefe von Groomern und Vertikutiereinheiten.
  • Messinstrument „Accu-Gage” (metrisch): Dieses robuste Messinstrument ist unerlässlich, um hochpräzise Schnitthöheneinstellungen an Greens-Mähern vorzunehmen.
  • Rollen-Prüfset „Roller Check“: Dieses Prüfset stellt sicher, dass die Nachlaufrolle von Greens- und sonstigen Mähern parallel eingestellt ist.
  • Geschwindigkeitsmesser für Greens: Dieses Instrument nutzt die nach den USGA-Auflagen normierte Methode zur Messung der Ballgeschwindigkeit
  • „Sample Pro“: Dieses Tool dient der Entnahme von 15 cm tiefen und 6 cm breiten Bodenproben.
  • Werkzeugkoffer (leer): Koffer ohne Werkzeuge

B. Messinstrument "Accu-Gage"

Accu-Gage mit Analog-Anzeige

Accu-Gage mit Analog-Anzeige

Das Messinstrument Accu-Gage ist unerlässlich, um hochpräzise Schnitthöheneinstellungen an Greens-Mähern und sonstigen Präzisionsmähern vorzunehmen. Mit der auf der Justierschiene angebrachten Messuhr mit Analog-Anzeige können Sie bis zu 0,01 mm präzise Messungen an der Schneidkante des Untermessers vornehmen.

Accu-Gage mit Digital-Anzeige

Accu-Gage mit Digital-Anzeige

Das Accu-Gage mit Digital-Anzeige verfügt vorne über einen Knopf, der den beliebigen Wechsel vom metrischen zum britischen System erlaubt. Über zwei weitere Tasten wird das Instrument auf Null zurückgestellt bzw. ein- und ausgeschaltet.
Wie auf dem Foto rechts zu sehen, halten Magnete das Instrument am Untermesser, was zusätzlich die Einstellung erleichtert. Wir empfehlen allerdings, die Einstellung auf einer Werkbank an der umgedrehten Schneideinheit vorzunehmen.
Die Lebensdauer der Batterie beträgt je nach Gebrauch etwa 12 Monate. Eine Ersatzbatterie vom Typ CR2032 ist im Lieferumfang enthalten.

Das Accu-Gage mit Analog-Anzeige wird über einen Drehregel auf Null zurückgestellt. Ausführliche Anweisungen hierzu liegen der Verpackung bei.
Das Accu-Gage wird in einem robusten, verschließbaren Transportkoffer geliefert.

 

 

Und so funktioniert's
Messung mittels Accu-Gage mit Analog-Anzeige

Bringen Sie die Justierschiene quer über den Rollen Ihrer Schneideinheit an. Drücken Sie den Stab an der Messuhr nach unten und lassen Sie den Knopf am Untermesser einrasten. An der Messuhr können Sie die exakte Schnitthöhe ablesen.


    Merkmale des Messinstruments Accu-Gage
  • Die Einstellungen erfolgen bequem über das am Mäher angebrachte Instrument. Während Sie den Einstellknopf drehen, lassen sich die Einstellwerte leicht ablesen.
  • Die Messungen werden an der vorderen Schneidkante des Untermessers ungeachtet des Messerverschleißes vorgenommen.
  • Hochpräzise Einstellungen
  • Erkennung möglicher Fehler an den Vor- und Nachlaufrollen sowie am Untermesser
  • Das Instrument eignet sich für alle Greens-Mäher-Modelle – ob handgeführt oder Aufsitzmäher.
  • Das Accu-Gage lässt sich sowohl bei glatten als auch gerillten Rollen einsetzen.
  • Hohe Messpräzision bis zu 0,01 mm.

C. Messinstrument “Groomer-Gage”

Messinstrument “Groomer-Gage”

Das hochpräzise Messinstrument Groomer-Gage erlaubt die akkurate Einstellung der gewünschten Groomer-Tiefe.

Darüber hinaus schützt es den Antrieb Ihrer Groomer vor möglicher Überlastung, die durch eine zu tiefe Einstellung verursacht werden kann. Da Groomer-Scheiben nicht nach den selben engen Toleranzen gefertigt werden wie Schneideinheiten, kann es vorkommen, dass einige Scheiben überstehen. Die am weitesten vorstehende Scheibe bestimmt somit die tiefste Groomer-Tiefe. Dieser Umstand ist bei der Einstellung der Groomer-Tiefe zu beachten, um zu vermeiden, dass der Antrieb überlastet und dadurch seine Lebensdauer beeinträchtigt wird.

 

    Und so funktioniert's
  • Platzieren Sie zur Einstellung der Groomer-Tiefe die Schiene des Groomer-Gage auf die Front- und Hinterrollen und drehen Sie die Groomer-Messer senkrecht zur Schiene.
  • Ziehen Sie anschließend den Messstab bis zum Messer-Anschlag nach oben. Der akkurate Messwert wird an der Messuhr angezeigt.
  • Um die am weitesten überstehende Scheibe zu ermitteln, drehen Sie mit der Hand den Groomer und lassen Sie die Schiene des Groomer-Gage längs des Groomers gleiten.
  • Um den Antrieb des Groomers nicht zu überlasten, ist die Einstellung der Groomer-Tiefe an der am weitesten überstehenden Scheibe vorzunehmen.

 

D. Einstelllehren

Diese Lehren erlauben eine exakte Untermesser-zu-Spindel-Einstellung an den Schneideinheiten von Spindelmähern. Diese Einstellung wirkt sich in hohem Maße auf die Schnittqualität aus. Ein zu geringes Spiel zwischen Untermesser und Spindel kann zu Reibungen und dadurch zu frühzeitigem Verschleiß des Untermessers und der Schneideinheit sowie zur Überlastung des Antriebs führen. Die Lehren sind ausreichend lang (30 cm), um Verletzungen des Bedieners zu vermeiden, da er bei der Einstellung nicht mit den Schneidflächen in Berührung kommt. Auch schwer zugängliche Stellen sind dank der langen Einstelllehren leicht zu erreichen. Für die korrekte Einstellung der Schneideinheiten laut Anweisungen des Benutzerhandbuchs sind die Lehren in zwei Stärken – 0,025 und 0,05 mm – erhältlich.



    Einstelllehren
  • 0,025 mm-Lehre für die Untermesser-zu-Spindel-Einstellung an Greens-Mähern und Schneideinheiten vom Typ 22M.
  • 0,05 mm-Lehre für die Untermesser-zu-Spindel-Einstellung an ESP-Schneideinheiten von John Deere.

E. Messung der Rasenhöhe

Dieses Set für den professionellen Greenkeeper enthält zwei Werkzeuge zur präzisen Messung der Rasenhöhe. Weiter unten finden Sie nähere Angaben zu diesen praktischen Tools sowie detaillierte Gebrauchsanweisungen.

F. „TurfChek“

„TurfChek I“


„TurfChek I“

Turfchek I verwendet ein Prisma zur Kontrolle der Höhe ebener Rasenflächen wie Greens. Es dient der Messung der tatsächlichen Schnitthöhe verschiedener Mäher bzw. Schneideinheiten (z.B. bei Triplex-Mähern). Auch lassen sich durch die Messung der Rasenhöhe die Auswirkungen verschiedener Faktoren wie Nährstoffanreicherungen, Temperaturschwankungen und Niederschlag auf die Wachstumsrate beobachten. Vorrangig wird es zur Bewertung der Schnittleistung von Greens-Mähern eingesetzt, indem es den Unterschied zwischen maschinenseitig eingestellter und tatsächlicher Schnitthöhe ermittelt. Dank der Prisma-Vergrößerung kann es ebenfalls zur Kontrolle der Schnittqualität genutzt werden, um beispielsweise sicherzustellen, dass die Halme fein säuberlich geschnitten und nicht abgerissen werden.

 

    Und so funktioniert's
  • Platzieren Sie das Prisma auf die gewünschte Stelle des geschnittenen Rasens und lesen Sie die Rasenhöhe an der metrischen Skala ab.
  • Sie können auch prüfen, ob eine gleichmäßige Schnitthöhe erzielt wird. Platzieren Sie hierzu das TurfChek I auf eine Stelle, an der sich zwei Schneideinheiten überschneiden oder sich beim Mähen zwei Bahnen überkreuzen.
  • Durch Drehen des Prismas um 90° können Sie prüfen, ob der Rasen “wellig” ist, was auf eine zu niedrige Schnittfrequenz schließen lässt.
  • TurfChek I eignet sich in erster Linie für Greens, kann aber auch auf kurz geschnittenen Collars, Vorgrüns und Fairways eingesetzt werden.

„TurfChek II“

„TurfChek II“

TurfChek II dient der schnellen und einfachen Messung der Schnitthöhe und der Gleichmäßigkeit des Schnitts auf größeren Rasenflächen.

 

Und so funktioniert's
Das Tool besitzt an den Enden zwei Spitzen und ist an der Messseite gezahnt (vier Zähne). Stecken Sie anhand der Spitzen das Tool so in die Erde, dass die Zähne die Bodenoberfläche berühren.
Die stumpfen Zahnenden setzen am unteren Halmende an und bilden somit die Grundlinie für die Messung. An der Messskala werden neben den metrischen auch britische Maße angezeigt. Mit diesem einfachen Messinstrument erhalten Sie Tag für Tag eine einheitliche Schnitthöhe.