• (Andere Länder)
  • |
  • Vertriebspartnersuche
/ / /

Pressemeldungen

2014 Presse-Informationen

John Deere 1110E-Rückezug mit dem neuen IT4-Motor

John Deere 1110E-Rückezug mit dem neuen IT4-Motor
Der beliebteste Rückezug von John Deere, der 1110E, wird jetzt mit dem neuen IT4-Motor angetrieben und wurde auch in anderer Hinsicht erneuert. Das neue Modell ergänzt die Reihe der mittelgroßen John Deere-Rückezüge und verfügt über viele Eigenschaften, die von den schon früher vorgestellten Modellen – 1210E IT 4 und 1510E IT4 – bekannt sind. Dank des neuen Motors erfüllt der 1110E die EU-Emissionsgrenzwerte der Stufe IT4 bzw. IIIB. Zugleich wurde das Drehmoment des Antriebs um 6 Prozent erhöht. Die Zugkraft der Maschine beträgt immer noch 160 kN, wird aber besser ausgenutzt, weil der neue Fahrmotor mit neun Kolben anstelle von sieben ausgestattet ist. Da der Fahrmotor ferner von 160 auf 170 cm3 und die Fahrpumpe von 140 auf 145 cm3 vergrössert wurden, ist das Anfahren auf niedrigen Touren leichter.

John Deere 1110E IT4Der 1110E IT4 wurde mit einem Stirngitter der nächsten Generation ausgestattet, die eine bessere Sicht auf die Ladefläche gewährt. Dies ermöglicht vor allem ein schnelleres Entladen, da der Greifer gut sichtbar ist. Die breite Ladefläche kann bis auf 4,6 m² erweitert werden. Die Tragfähigkeit der Maschine beläuft sich auf 12 Tonnen.

Der Lader ist standardmäßig mit der SBC-Auslegersteuerung versehen, die die ruckartigen Bewegungen von den Steuerkomponenten herausfiltert. Dies verbessert wiederum die Kontrolle des Auslegers und schont den Kran. Wenn die abrupten Bewegungen und Vibrationen sogar bei maximaler Reichweite des Laders wegfallen, wird die Arbeit des Fahrers leichter und angenehmer. Die Arbeitsleistung des Laders kann um bis zu 10–15 Prozent erhöht werden, ohne dabei an Kontrolle einzubüßen.

Optional ist für den Kran die intelligente Auslegerspitzensteuerung IBC erhältlich, um die Effizienz der Lastbehandlung sowie die Produktivität zu verbessern – laut Erfahrungen von Nutzern sogar um eine Ladung täglich! Bei der Spitzensteuerung wird der Lader als eine ganzheitliche Einheit gesteuert. Somit kann der Fahrer auf das Erlernen der Steuerfunktionen der einzelnen Auslegerteile verzichten. Die Spitzensteuerung umfasst auch eine elektrische Enddämpfung der Hauptbewegungsrichtungen des Auslegers.

Der 1110E IT4-Rückezug ist auch mit einem kurzen Achsabstand erhältlich: die Hinterachse wurde um 40 cm nach vorn versetzt und der Achsabstand entsprechend verkürzt – bei gleichbleibender Ladeflächengröße. Die Maschine behält ihre Stabilität und wird sogar wendiger als zuvor – ein großes Plus bei Durchforstungsarbeiten.

Zum Lieferumfang des 1110E IT4-Rückezugs gehört die kostenlose Benutzung des JDLink-Fernkontrollsystems für drei Jahre. Dank des JDLink-Systems lassen sich die Schlüsseldaten der Maschine anhand eines Mobilgerätes oder vom Büro aus einfach verfolgen. Eine frühzeitige Erkennung jeglicher Änderungen der Produktivität ermöglicht schnelle Reaktionen, was wiederum einen durchweg hohen Ausnutzungsgrad gewährleistet. Wenn Sie sich für den John Deere-Servicevertrag entscheiden, können die Serviceintervalle des 1110E IT4 auf 750, 1.500 sowie 3.000 Betriebsstunden verlängert und dadurch sogar ein Fünftel der Servicekosten eingespart werden.

Weitere Informationen:

Elina Suuriniemi
John Deere Forestry Oy
+358 400 466 476
SuuriniemiElina@JohnDeere.com