• (Andere Länder)
  • |
  • Vertriebspartnersuche
/ / /

Pressemeldungen

2013 Presse-Informationen

Sima Innovation Awards: John Deere gewinnt Gold und Silber

MANNHEIM - (08. Januar 2013) -

Nach einer Goldmedaille für die Rundballenpresse der Baureihe 900 im Jahr 2011 erhält John Deere bei der Sima 2013 in Paris (24. – 28. Februar 2013) zwei weitere Auszeichnungen für innovative Lösungen.


Eine Goldmedaille wurde einem John Deere Vielstofftraktor zuerkannt.

Der Motor dieses Forschungstraktors kann mit verschiedenen Arten Mineral- und Biokraftstoff in einem einzigen Tank angetrieben werden. Die jeweiligen Kraftstoffe können sowohl separat als auch gemischt Verwendung finden.


Über einen Kraftstoffsensor im Niederdruckkraftstoffsystem werden zunächst Viskosität, Dichte, Dielektrizitäts-Konstante und Temperatur des Kraftstoffs oder des Gemisches gemessen. Die elektronische Motorsteuerung (ECU) wählt dann das passende Software-Setting zur Einhaltung der Abgasnorm Stufe IIIB/Interim Tier 4 aus. Die gewonnenen Daten des Kraftstoffsensors werden zusätzlich durch eine modellbasierte Software verifiziert, die die Signale der serienmäßig verbauten Sensoren im Abgastrakt auswertet.


Mit der „Eintank“-Lösung, die für jeden Kraftstoff sowohl in reiner als auch in gemischter Form geeignet ist, können sogar im landwirtschaftlichen Betrieb hergestellte Pflanzenöle verwendet werden. Damit dieses Konzept in Europa vermarktet werden kann, müssen allerdings erst Anpassungen am Zerti-fizierungsverfahren vorgenommen werden. Nach heutiger Gesetzgebung werden Dieselmotoren nur mit dem Prüfkraftstoff Diesel zertifiziert.

 

Eine Silbermedaille erhält der Display-Fernzugriff von John Deere.

Diese Telematiklösung, die ab Herbst 2013 verfügbar sein soll, gestattet aus der Ferne den direkten Zugriff auf den Bordcomputer (GreenStar Display) einer Maschine (Traktor, Mähdrescher etc.) und damit die direkte Echtzeit-Unterstützung des Fahrers seitens Betriebsleiters, Vorgesetzten oder des Fachmanns eines Vertriebspartners. Somit lassen sich von extern Einstellungen optimieren und ggf. zusätzliche Softwaremodule aufspielen.

 

Bei Bedarf kann der Fahrer die entsprechende Person telefonisch um Hilfe bitten. Der Ansprechpartner kann sich auf einer speziellen Website anmelden und von jedem beliebigen Standpunkt aus über seinen Computer, sein Tablet oder Smartphone auf den Anzeigebildschirm zugreifen und die erforderliche Hilfestellung leisten. Diese Anwendung ist ein weiteres Modul zur Optimierung der Maschinenleistung im Rahmen der John Deere FarmSight Strategie.

 

Beide Innovationen wurden vom ETIC (European Technology Innovation Center) in Kaisers­lautern in enger Zusammenarbeit mit den verschiedenen Forschungsabteilungen von John Deere und externen Partnern beiderseits des Atlantiks entwickelt. Beide Innovationen werden auf dem John Deere Stand bei der SIMA gezeigt.


Kontakt:

John Deere GmbH & Co. KG

Region 2 Sales & Marketing Center

Public Relations
Ralf Lenge
John-Deere-Straße 70
68163 Mannheim


Tel. +49 (0) 621 - 829-8161
E-Mail: pressemitteilungen@johndeere.com

Copyright © 2016 Deere & Company.
Alle Rechte vorbehalten.