• (Andere Länder)
  • |
  • Vertriebspartnersuche
/ / /

Pressemeldungen

2013 Presse-Informationen

FarmSight Dienstleistungen verringern Ausfallzeiten und Kosten

BERLIN - (23. August 2013) -

Die vor zwei Jahren vorgestellte John Deere FarmSight-Strategie besteht aus drei grundlegenden Elementen: John Deere Maschinen, intelligenten AMS Präzisionslandwirtschafts-lösungen und innovativen Dienstleistungen der Vertriebspartner. Die über das Vertriebsnetzwerk bereitgestellten John Deere FarmSight Dienstleistungen bringen handfeste Vorteile und klaren Mehrwert für den Kunden, indem sie Ausfallzeiten und Betriebskosten reduzieren.


  1. Viele John Deere Maschinen sind ab Werk mit ISOBUS, GreenStar Präzisionslandwirtschaftskomponenten oder AutoTrac-Vorbereitung ausgestattet, sodass Lenk-, Dokumentations- und Ertragskartie-rungssysteme sowie Lenk- und Steuerungssysteme für Anbaugeräte einfach installiert und im Feld eingerichtet werden können.
  2. Weiterhin ist innovative AMS-Technik verfügbar, um drahtlose Kommunikation zwischen den Maschinen, dem John Deere Vertriebspartner und dem Betrieb zu ermöglichen, die für Fern-diagnosen, proaktive Wartung und Flottenmanagement genutzt werden kann. Ob Fernzugriff benötigt wird oder ein hoher Grad an präzisionslandwirtschaftlicher Genauigkeit erzielt werden muss – John Deere stellt eine Reihe von Lösungen bereit, die aus ein und derselben Quelle stammen und vollständig in die Maschinen integriert sind.
  3. John Deere FarmSight Servicepakete vom örtlichen John Deere Vertriebspartner können erheblichen Mehrwert für den Betrieb schaffen, sei es über Maschinen- und Logistikoptimierung oder durch die Unterstützung bei landwirtschaftlicher Entscheidungs-findung.

Beispielsweise sind JDLink-Berichte und Kundenempfehlungen verfüg-bar, um Maschinenauslastung, Betriebsstunden und durchschnittliche Motorlast zu analysieren. Dies ermöglicht dem Vertriebspartner, dem Kunden Vorschläge hinsichtlich der Stillstandszeiten, der verstärkten Nutzung von Lenksystemen und einer kraftstoffeffizienteren Fahrweise zu machen. Veränderungen in nur diesen drei Bereichen können bereits dazu beitragen, die Betriebskosten deutlich zu senken.

 

Mit dem John Deere Display-Fernzugriff (RDA) kann der Vertriebs-partner per Fernzugriff das GreenStar 3 2630 Display in der Kabine betrachten, und dem Fahrer helfen, die Traktor- und Anbau-geräteinstellungen zu korrigieren. Der Vertriebspartner kann auch Fahrerschulungen durchführen, sogar unter Einbeziehung von Dritten. Diese drahtlose Kommunikation zwischen dem Fahrer im Feld und dem Vertriebspartner bewirkt erhebliche Zeitersparnisse und reduziert die Ausfallzeiten.


MyJohnDeere.com – das neue Webportal


MyJohnDeere.com wurde als zentrales Webportal für unsere Kunden entwickelt, um ihnen Zugriff auf eine Reihe von maschinen- oder betriebsrelevanten Programmen zu ermöglichen, die ihnen bei ihren täglichen Entscheidungen helfen können.

Ein einzelnes Einloggen führt zu den verschiedenen John Deere Anwendungen, wie zum Beispiel JDLink und StellarSupport. MyJohnDeere.com beinhaltet außerdem eine neue Anwendung namens „Einsatzzentrale“, die einen schnellen Überblick über den aktuellen Standort und den Arbeitsfortschritt einzelner Maschinen auf einer Karte bietet.

Außerdem wurde ein neues Daten- und Kontomanagementsystem innerhalb von MyJohnDeere.com entwickelt, um sichere Datenverar-beitung und Datenschutz zu gewährleisten. Die Konten werden so eingerichtet, dass nur der Kunde den Datenzugriff steuert.

Kontakt:

John Deere GmbH & Co. KG

Region 2 Sales & Marketing Center

Public Relations
Ralf Lenge
John-Deere-Straße 70
68163 Mannheim


Tel. +49 (0) 621 - 829-8161
E-Mail: pressemitteilungen@johndeere.com