Pressemeldungen   22. November 2018

SIMA 2019 Silbermedaille - Live NBalance von John Deere und Airbus

Mannheim, 22. November 2018 – Die Forschungs- und Entwicklungsarbeit von John Deere und Airbus wurde von der Jury des SIMA Innovation Awards ausgezeichnet. Die SIMA findet vom 24. bis 28. Februar 2019 in Paris statt.
 
Mit der Live NBalance Anwendung ermöglichen John Deere und Airbus die erste live Überwachung der Stickstoffbilanz im Ackerbau. Das gemeinsame Projekt basiert auf Satellitenbildern und Maschinendaten. Damit wird die Stickstoffaufnahme durch die Pflanzen auf allen Teilen des Feldes  kontinuierlich überwacht. Basierend auf den Daten kann der Landwirt während der Saison die nächsten Stickstoffgaben besser planen. Nach der Ernte wird der ausgebrachte und aufgenommene Stickstoff bilanziert. Die Daten können für Dokumentationszwecke genutzt werden.

Bisher haben Landwirte während der Vegetationsperiode keine teilflächenspezifischen Informationen über die ausgebrachten und verbrauchten Stickstoffmengen. Düngergaben werden daher oft auf Basis persönlicher Erfahrungen und Standardempfehlungen ausgebracht. Zudem haben Landwirte keine Möglichkeit, die Effizienz des Stickstoffeinsatzes sicher zu überprüfen. Mit dem Knowhow von John Deere und Airbus wurde nun ein völlig neues System entwickelt, das Maschinendaten und Satellitenbilder kombiniert.

Zu Beginn der Anbausaison lässt sich der verfügbare Stickstoffgehalt im Boden eingeben. Bei der Ausbringung von organischen Düngemitteln wird der Stickstoff- und Ammoniumgehalt mit dem präzisen John Deere Manure Sensing-System (HarvestLab 3000) am Güllefass gemessen. Alle weiteren Stickstoffgaben (organisch und mineralisch) werden vom NBalance System ebenfalls berücksichtigt.

Mit den Satellitenbildern wird die Entwicklung der Pflanzen sowie die Stickstoffaufnahme während der Saison beobachtet. Ungleiche Aufnahmeraten sowie verzögertes Pflanzenwachstum lassen sich ebenfalls ermitteln. Der Landwirt kann permanent feststellen, wie viel Stickstoff den Pflanzen noch nur Verfügung steht und ob die Pflanzen eventuell unterversorgt sind. Basierend auf den Informationen lassen sich die nächsten Stickstoffgaben anpassen. Dadurch können die Ausbringmengen besser angepasst und die Wirkung der Düngergabe zuverlässiger beurteilt werden. Eine Reduzierung der Düngermenge ist möglich.

Bei der Ernte liefert der HarvestLab 3000 Sensor den Stickstoffgehalt des Ernteguts. Mit den Daten lässt sich die Stickstoffbilanz für die Saison erstellen. Die Stickstoffzufuhr und -aufnahme wird gegenübergestellt. Der Landwirt erhält eine verlässliche Übersicht zur Effizienz der durchgeführten Maßnahmen und kann die Daten für die Dokumentation nutzen. Bei Bedarf ist auch ein Rückblick auf die komplette Saison möglich. Dieser liefert wertvolle Hinweise auf die durchgeführten Maßnahmen und hilft die teilflächenspezifische Düngestrategie weiterzuentwickeln.

Alle NBalance Daten sind cloudbasiert und frei zugänglich für Landwirte. Die Vorgaben des Datenschutzes werden dabei eingehalten. Die Daten werden auf einer interaktiven Benutzeroberfläche angezeigt und ermöglichen eine rasche Reaktion. Die erste Version der live NBalance Anwendung gewährleistet die Übersicht über eine komplette Anbausaison. Zukünftig können auch komplette Fruchtfolgen bilanziert werden. Dadurch ist eine umfassendere Beurteilung der Stickstoffstrategie auf Betriebs-, Pflanzen- und Feldniveau möglich.

Über Airbus
Airbus Defense and Space ist ein Tochterunternehmen von Airbus. Die Division entwickelt innovative Technologien, um Kunden raumbezogene Daten zur Verfügung zu stellen und Landwirte bei einem effektiveren und nachhaltigeren Anbau zu unterstützen.

Kontakt:

John Deere GmbH & Co. KG
Region 2 Sales & Marketing Center
Public Relations
Ralf Lenge
John-Deere-Straße 70
68163 Mannheim

Tel. +49 (0) 621 - 829-8161
E-mail: pressemitteilungen@johndeere.com