Biografie

James M. McCabe

James M. McCabe

Vice President,
Taxes

James M. McCabe ist Vice President, Taxes bei Deere & Company. Er hat diese Position seit Mai 2017 inne. McCabe ist für die Leitung der weltweiten Steuerfunktionen des Unternehmens verantwortlich und arbeitet bei Rechtsfragen eng mit Public Affairs zusammen.

McCabe kam 1995 zu John Deere und war seither in einer Reihe von Positionen der Steuer- und Haushaltsfunktionen mit steigender Führungsverantwortung tätig. 2007 wurde er Vice President, Finance bei der Bewässerungsabteilung von John Deere und 2009 zum Director, International Taxes für die Regionen 1 und 3 und zum Hauptansprechpartner für die Zollbehörden der USA ernannt. Ab Mai 2014 arbeitete McCabe als stellvertretender Finanzdirektor, eine Position, in der er die weltweiten Finanzierungsmaßnahmen von John Deere Financial leitete und die Haushaltsmaßnahmen für die Regionen 1, 2 und 3 beaufsichtigte.

Vor seiner Laufbahn bei John Deere arbeitete McCabe 10 Jahre lang in Chicago bei Unternehmen wie Peat Marwick (Rechtsvorgänger der KPMG) und JMB Realty Corporation und war dort in den Bereichen Buchhaltung, Steuern und Investitionsmanagement tätig.

McCabe erhielt 1985 einen Bachelor-Titel der University of Notre Dame sowie 1993 einen MBA mit Schwerpunkt Finanzen der University of Chicago.

Deere & Company ist einer der Weltmarktführer bei zukunftsweisenden Produkten und Dienstleistungen. Das Unternehmen hat sich die Unterstützung derjenigen auf die Fahnen geschrieben, deren Arbeit mit dem Land verbunden ist – die es bebauen, umgestalten, verbessern, die Ernte einfahren und Bauwerke errichten, um den weltweit dramatisch ansteigenden Bedarf an Nahrung, Treibstoff, Obdach und Infrastruktur zu befriedigen. Integrität, Innovation und Qualität haben bei John Deere seit 1837 Tradition. Weiterführende Informationen finden Sie auf der internationalen Website von John Deere unter www.JohnDeere.com.