Aktive Erntegutzufuhr in die Förderschnecke für konstanten Erntegutfluss

Konstanter Erntegutfluss dank aktiver Erntegutzufuhr

700PF-Erntevorsatzes für Mähdrescher mit aktiver Zufuhr

Die Förderbänder sorgen für eine aktive Zufuhr des Ernteguts in die Förderschnecke und führen zu einem gleichmäßigen Materialfluss, so dass der Mähdrescher mit höchstmöglicher Leistung arbeiten kann. 

Die aktive Zuführung verhindert die Ansammlung von Material

Ideal für schwere Bedingungen

In schweren Bedingungen, z. B. bei liegendem Erntegut, Erbsen oder Grassamen, verhindert sie auch die Ansammlung von Material an der Vorderseite des Erntevorsatzes. Der Abstand von 1000 mm zwischen Messerbalken und Förderschnecke sorgt für eine weitere Verringerung von Rapsverlusten, da die Haspel zur Vermeidung von Verlusten durch Zerschlagen der Pflanzen höher gesetzt werden kann.

Große 760-mm-Förderschnecke für einen gestrafften Erntegutfluss in den Schrägförderer

Gestraffter Erntegutfluss

Die Förderbänder sind in den Rahmen integriert, so dass das Erntegut unter der Achse der Förderschnecke zugeführt werden kann, wo es von den Einzugsblechen erfasst werden kann und in Richtung des Schrägförderers transportiert wird. Die große 760-mm-Förderschnecke bringt auch 20 % mehr Material in den Schrägförderer und ist gut für kürzere Materialien geeignet, wie z. B. Braugerste. 
Für Raps kann die Förderschneckenhöhe mit einer hydraulischen Handpumpe erhöht werden, um dem Erntegut mehr Raum zu geben. Der gleichmäßige Erntegutfluss verringert die Belastung der Kraftübertragung aufgrund von Anhäufungen und sorgt so für geringere Abnutzung und höhere Zuverlässigkeit.

Einfaches und schnelles Umrüsten auf andere Feldfrüchte

Schneller Umbau in nur 3 Minuten

Sie brauchen nur die Seitenmesser einzurasten, die Förderschnecke anzuheben und schon ist Ihre Maschine startklar. Einfach und leicht – keine Werkzeuge erforderlich. Ohne Elektronik, ohne Hydraulik und ohne schweren Motor am oberen Ende sind die Vibrationen geringer, wodurch die Verluste durch Zerschlagen der Pflanzen geringer ausfallen. 

Die selbstspannenden Bandsegmente können für einen bequemen Zugang hochgeklappt werden. Dicht abschließende Edelstahl-Abdeckungen verhindern, dass Schmutz oder Steine unter das Förderband gelangen. Staub kann mit im Gurtbereich vorhandenen Schubladen entfernt werden, wenn von Raps auf Getreide gewechselt wird, oder am Ende der Saison. 

Die aktive Zufuhr des Ernteguts in die Förderschnecke verhindert die Ansammlung von Material an der Vorderseite des Erntevorsatzes unter schweren Bedingungen, wie z. B. liegendes Erntegut, Erbsen oder Grassamen.

Wählen Sie das Erntevorsatzmodell aus, das am besten zu Ihren Erntebedingungen passt, um mehr Informationen zu erhalten.

MODELLArbeitsbreite, mTischlänge, mmAnzahl BänderSchnecken-Ø, mm 618PF

5,50

1000

4

660

6,10

1000

4

660

6,70

1000

5

760

7,60

1000

5

760

9,15

1000

6

760

10,70

1000

7

760

12,20

1000

8

760