Meilensteine im Traktorenbau

In 100 Jahren vom weltweit ersten dieselgetriebenen Traktor zum 670 PS starken Meister aller Klassen. Und getreu unserer Grundwerte Integrität, Qualität, Engagement und Innovation werden wir die Zukunft entschlossen gestalten. Wir arbeiten mit aller Energie, um unseren Kunden auf der ganzen Welt auch in den nächsten 100 Jahren immer die besten Lösungen zu bieten. Denn schleppen, ackern, pflügen, kultivieren ist unsere Leidenschaft.

Historie

Vom Waterloo Boy bis zum John Deere 6250R: 36 wichtige Modelle und Serien der letzten 100 Jahre

  • WATERLOO BOY N

    1918

    WATERLOO BOY N

    Der Einstieg in die Traktorenproduktion. Die Übernahme der Waterloo Gasoline Engine Company, dem ersten Traktorenhersteller der Welt, markiert bei John Deere den Beginn einer Ära.

  • LANZ HL

    1921

    LANZ HL

    Die Geburtsstunde des „Bulldog“. Dr. Fritz Huber präsentiert auf der DLG-Ausstellung in Leipzig den ersten Lanz Ackerschlepper. Der Bulldog wird zu einem Wegbereiter der motorisierten Landwirtschaft und einem Synonym für Traktor.

  • JOHN DEERE MODEL D

    1923

    JOHN DEERE MODEL D

    Das Model D ist ein echter Verkaufsschlager und wurde 30 Jahre lang erfolgreich produziert. Damit ist dieser Schlepper bis heute der John Deere Traktor mit der am längsten laufenden Serienproduktion.

  • LANZ HP 1923

    1923

    LANZ HP

    Der Urahn der Serie 9R. Der Lanz Bulldog Typ „HP“ ist der weltweit erste in Serie gefertigte Knicklenker mit Allradantrieb.

  • LANZ HR2

    1929

    LANZ HR2

    Premiere für den legendären 10-Liter- Glühkopfmotor. Auch in der Fertigungstechnik setzt dieser Bulldog Maßstäbe: Er ist das erste Fahrzeug in Deutschland, das auf einem Fließband montiert wird.

  • LANZ HR9

    1936

    LANZ HR9

    Der Lanz Eilbulldog. Dieses Fahrzeug ist vor allem für Transportaufgaben in der Landwirtschaft konzipiert, erfreut sich aber auch bei Fuhrunternehmern und Schaustellern größter Beliebtheit.

  • JOHN DEERE MODEL L

    1937

    JOHN DEERE MODEL L

    Mit Erfolg in die Kompaktklasse. Bei der Entwicklung des Model L stehen die Anforderungen kleiner Betriebe im Fokus. Damit ist dieser Traktor ein früher Vorläufer der heutigen 5er-Serien.

  • JOHN DEERE STYLED MODEL A

    1938

    JOHN DEERE STYLED MODEL A

    Der erste von einem Industriedesigner gestaltete Traktor. Aufgrund seines typischen Motorengeräusches verleihen ihm amerikanische Farmer den Spitznamen „Johnny Popper“.

  • JOHN DEERE MODEL M

    1947

    JOHN DEERE MODEL M

    Eine neue Baureihe aus einem neuen Werk. In Dubuque, Iowa, stellt John Deere das Model M vor. Mit der Touch-O-Matic besitzt der „M“ als erster John Deere eine Regelhydraulik. Optional kann dieser Traktor ab 1949 als Raupenfahrzeug geordert werden.

  • JOHN DEERE MODEL R

    1949

    JOHN DEERE MODEL R

    Der Dieselmotor hält Einzug bei John Deere. Ein kleiner, elektrisch gestarteter Benzinmotor dient als Anlasser. Im Zuge des Marshallplans finden einige dieser Maschinen in den frühen 1950er Jahren den Weg nach Europa.

  • JOHN DEERE 520

    1956

    JOHN DEERE 520

    Endlich grün mit gelben Streifen. Neu ist nicht nur die Zweifarblackierung mit den bis heute charakteristischen gelben Streifen auf der Motorhaube. Die innovative Custom- Powr-Trol-Hydraulik erlaubt eine exakte Lage- und Zugwiderstandsregelung.

  • LANZ D 4016

    1956

    LANZ D 4016

    Der Beginn einer neuen Ära. 1956, im Jahre der Übernahme der Heinrich Lanz AG durch Deere & Co, stellte Lanz die letzte Neuentwicklung in der langen Tradition der Einzylinder-Zweitaktmotoren vor.

  • JOHN DEERE 730

    1958

    JOHN DEERE 730

    Die letzte Baureihe mit dem legendären Zweizylindermotor aus Waterloo. Neu geformte Kotfügel schützen den Fahrer vor Schmutz, Staub oder Kontakt mit den Rädern.

  • JOHN DEERE 3010

    1960

    JOHN DEERE 3010

    Die „New Generation of Power“. Diese Traktoren verbindet mit ihren Vorgängern nicht viel mehr als die grüne Farbe. Moderne, laufruhige Reihenmotoren mit 4 oder 6 Zylindern ersetzen die liegenden Zweizylinder.

  • JOHN DEERE-LANZ 500

    1960

    JOHN DEERE-LANZ 500

    Zeitgleich mit dem Auslaufen der Produktion der Zweizylindermotoren endet in Europa die Epoche des Bulldogs mit Einzylindermotor. Mit den Modellen 300 und 500 fertigt das Werk Mannheim die europäischen Versionen der „New Generation“.

  • JOHN DEERE 4020

    1963

    JOHN DEERE 4020

    Der populärste Traktor seiner Zeit. In den 1960ern wandelt sich das Landleben. Zwar bleiben alte Werte bestehen, doch rückt die professionelle Seite des Agribusiness immer mehr in den Vordergrund.

  • JOHN DEERE 110

    1963

    JOHN DEERE 110

    Im Jahr 1963 bezieht die Konzernleitung von John Deere ein neues Bürogebäude. Kurz nach der Eröffnung beobachtet die Ehefrau des damaligen CEO einen Gärtner mit einem roten Rasenmäher – und interveniert! Kurzerhand konstruiert John Deere einen Rasentraktor.

  • JOHN DEERE 717

    1965

    JOHN DEERE 717

    Europaweite Arbeitsteilung. Mit den Modellen 310, 510 und 710 präsentiert das John Deere Werk in Mannheim eine neue Modellreihe. Die völlig neuen Dieselmotoren liefert das John Deere Werk in Saran, Frankreich, das gerade seinen Betrieb aufnimmt.

  • JOHN DEERE 3120

    1969

    JOHN DEERE 3120

    Der erste „Mannheimer“ mit Sechszylindermotor. Mit Einführung der 20er-Serie im Jahr 1967 verschwindet der LANZ-Schriftzug endgültig von den Traktoren aus Mannheim. Der John Deere 3120 entspricht den wachsenden Bedürfnissen der deutschen Landwirtschaft.

  • JOHN DEERE 7020

    1971

    JOHN DEERE 7020

    Der Strukturwandel in Nordamerika macht es erforderlich, immer größere Flächen in kurzer Zeit zu bearbeiten – ein ständiger Wettlauf gegen die Jahreszeiten. Die neuen Knicklenkschlepper von John Deere können auch große Anbaugeräte nutzen.

  • JOHN DEERE 4630

    1972

    JOHN DEERE 4630

    Die neuen Traktoren der Genration II. Entwickelt im Werk in Waterloo, überzeugt die Baureihe unter anderem mit der SoundGard-Kabine, die für lange Zeit den Maßstab für Komfort und Geräuschdämmung setzt.

  • JOHN DEERE 1630VU

    1975

    JOHN DEERE 1630VU

    Die Generation II erobert Europa. Auch die Traktoren aus europäischer Produktion übernehmen das neue Design, wie dieser Weinbautraktor aus dem Werk in Getafe.

  • JOHN DEERE 4240S

    1981

    JOHN DEERE 4240S

    Auch auf schwierigem Terrain eine gute Figur. Die Modelle 4040S und 4240S erhalten die neue mechanische Allradachse mit 13-Grad-Nachlaufwinkel und die neue SoundGard2-Kabine aus Bruchsal.

  • JOHN DEERE 3640

    1984

    JOHN DEERE 3640

    Zuverlässiger Dauerläufer. Der 1984 eingeführte 3640 liefert 112 PS und ist mit dem neuen 16/8 PowerSyncron-Getriebe ausgestattet. Ab 1985 ist dieser Traktor ab Werk mit Frontkraftheber erhältlich, um noch effizienter arbeiten zu können.

  • JOHN DEERE 2850

    1986

    JOHN DEERE 2850

    Die 50er-Serie aus Mannheim. Als größter Traktor mit Vierzylindermotor ist der 2850 besonders beliebt. Zu den vielen Verbesserungen gehören neue sparsame Motoren mit einem großen Konstantleistungsbereich und erhöhter Hubkraft.

  • JOHN DEERE 4955

    1989

    JOHN DEERE 4955

    Die Mauer fällt. Mit Großtraktoren wie dem 4955 erfüllt John Deere nicht nur die Anforderungen amerikanischer Betriebe, sondern bietet genau die richtigen Maschinen für die neuen Märkte im sich öffnenden Osteuropa.

  • JOHN DEERE 6400

    1992

    JOHN DEERE 6400

    Ein grundlegend neues Traktorkonzept. Das Mannheimer John Deere Werk stellt die 6000er- Serie vor. Die innovative modulare Rahmenbauweise bietet mehr Stabilität bei geringerem Gewicht und erlaubt eine fast unbegrenzte Zahl von Konfigurationsmöglichkeiten.

  • JOHN DEERE 8400

    1994

    JOHN DEERE 8400

    Zukunftsweisende Technik. Mit der 8000er-Serie setzt John Deere Maßstäbe im Bereich der großen Standardtraktoren.

  • JOHN DEERE 7810

    1996

    JOHN DEERE 7810

    Bei Konstruktion der Baureihe 7000 wird das erfolgreiche Rahmenkonzept der 6000er-Serie für die größeren Traktoren aus Waterloo übernommen. Der 7810 ist bis heute eines der erfolgreichsten und bekanntesten John Deere Modelle.

  • JOHN DEERE 6910

    1997

    JOHN DEERE 6910

    Der Schlepper wird zum Cruiser. Die erstmals eingeführte TLS-Vorderachsfederung bringt nicht nur erhöhten Fahrkomfort, sondern verbessert die Zugleistung um bis zu 8 Prozent.

  • JOHN DEERE 9400T

    2000

    JOHN DEERE 9400T

    Weniger Verdichtung pro cm2. Das 1997 vorgestellte innovative Raupenkonzept der neuen 8000T-Serie erweist sich als sehr erfolgreich. Auf vielfältigen Kundenwunsch wird dieses Konzept auch in einer höheren Leistungsklasse eingeführt.

  • JOHN DEERE 8345R

    2009

    JOHN DEERE 8345R

    Die neue Sparsamkeit. Seit 2009 fertigt das John Deere Werk in Waterloo die Baureihe 8R. In offiziellen Tests stellen diese Traktoren neue Bestwerte beim Kraftstoffverbrauch auf.

  • JOHN DEERE 6150R

    2012

    JOHN DEERE 6150R

    Das vielseitige Arbeitstier. Unter den Traktoren der Serie 6R entwickelt sich der 6150R schnell zum Verkaufsschlager, da er Leistung und Wendigkeit ideal kombiniert.

  • JOHN DEERE 9620RX

    2016

    JOHN DEERE 9620RX

    Der stärkste seiner Klasse. Um den Anforderungen besonders effektiver Landwirtschaft bei gleichzeitig minimaler Bodenverdichtung gerecht zu werden, bietet John Deere seit 2016 die Raupenknicklenker der Serie 9RX mit bis zu 670 PS an.

  • JOHN DEERE 5125R

    2017

    JOHN DEERE 5125R

    Dieser wendige und starke Traktor kann Berge versetzen. Der neue 5R führt optionale Premium-Ausstattungspakete in die Mittelklasse ein, die bisher nur viel größeren Modellen vorbehalten waren.

  • JOHN DEERE 6250R

    2017

    JOHN DEERE 6250R

    Beachtliche Leistung und vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Mit den Modellen 6230R und 6250R bietet John Deere zwei leichte aber leistungsstarke Maschinen für das transportlastige Segment der Lohnunternehmer. Neu ist auch die innovative CommandPRO-Bedienung.

"Nothing Runs Like A Deere"

Bedeutung der Symbole auf den John Deere Motivkarten

(immer ausgehend  von der Maximal-Konfiguration):

Motorleistung in PS / kW

Anzahl Zylinder

Höchstgeschwindigkeit in km/h

Hubraum in Litern

Anzahl Vorwärts- /  Rückwärts-Gänge

Fahrzeuggewicht in kg