Verwaltung von ZugangsdatenTechnologie für Präzisionslandwirtschaft

  • Zustimmung zum Datenaustausch
  • Zustimmung zur Fernunterstützung
  • Zustimmung zu hochwertigen FarmSight-Diensten

Verwaltung von Zugriffsrechten

Die meisten hier beschriebenen Remote- und Vor-Ort-Dienste basieren auf Daten, die in Ihren Maschinen erfasst wurden. Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten sehr ernst. Anhand der drei nachstehend aufgeführten Schritte können Sie genau kontrollieren, wer auf Ihre Daten zugreifen kann.

Zustimmung zum Datenaustausch

Durch Unterzeichnung der JDLink-Vereinbarung willigen Sie ein, dass die Daten von Ihrer Maschine an die John Deere Cloud übermittelt werden dürfen. Zu diesem Zeitpunkt können Sie in einer unserer Online-Anwendungen wie der Einsatzzentrale oder der MyOperations-App ändern oder bearbeiten, wer Zugang zu diesen Daten erhält.

Zustimmung zur Fernunterstützung

Über das Werkzeug der Teamverwaltung in der Einsatzzentrale können Sie festlegen, wer die drahtlos übertragenen Daten abrufen kann. Dies können verschiedene Benutzer in Ihrem eigenen Unternehmen sein oder externe Partner wie Ihr John Deere Vertriebspartner. Ihre Maschinendaten können vom Vertriebspartner abgerufen werden, wenn Sie dies nicht widerrufen. Allerdings profitieren Sie vom Datenaustausch, da dies Ihrem Vertriebspartner ermöglicht, sich mit Ihrer Maschine zu verbinden und Ihnen dabei helfen kann, z. B. mögliche Probleme schnellstmöglich zu lösen.

Zustimmung zu hochwertigen FarmSight-Diensten

Dienstleistungen, wie Expert Alerts, das Diesel-Garantie-Programm, automatische Wartungsbenachrichtigungen und die datenbasierte Maschinenverbesserung, benachrichtigen John&nbsp:Deere und Ihren Vertriebspartner über die von Ihnen vordefinierten Merkmale der Maschine. Dadurch können sie sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um Sie vor Ausfallzeiten zu bewahren oder Ihre Maschinenleistung zu optimieren. Ihre Zustimmung auf MyJohnDeere.com ist notwendig, um diese proaktiven Dienstleistungen zu ermöglichen.