• (Andere Länder)
  • |
  • Vertriebspartnersuche
/ / / John Deere Manure Sensing
  • Print
  • Google
  • Linked In
  • Pinterest
  • Tumblr

John Deere Manure Sensing

Hauptmerkmale

  • Kostensenkung bei der Mineraldüngung im Frühjahr
  • Höhere Erträge und gleichbleibend hohe Erntegutqualität durch Vermeidung von Lagergetreide
  • Teilflächenspezifische Dokumentation von bis zu vier Nährstoffen
  • Kompatibilität mit den meisten Güllefässern
Alle Hauptmerkmale anzeigen

Vertriebspartnersuche

    John Deere Manure Sensing

    Übersicht

    Gülle ist ein nährstoffreiches organisches Düngemittel. Bisher war jedoch eine erfolgreiche Gülledüngung aufgrund von natürlichen Schwankungen und schnellem Absetzen der Inhaltsstoffe eher dem Zufall überlassen. Mit John Deere Manure Sensing können Sie Gülle jetzt auf der Grundlage von Nährstoff-Zielwerten und Grenzwerten in kg/ha bedarfsgenau ausbringen und sogar mit teilflächenspezifischen Applikationskarten arbeiten.

    Mit über 4.000 Messungen pro Sekunde steuert unser praxisbewährter HarvestLab Sensor automatisch und in Echtzeit die gewünschten Nährstoffausbringmengen – präziser denn je. Der Kostenaufwand für Mineraldünger im späteren Verlauf der Saison wird dadurch merklich reduziert.

    GÜLLETYP TROCKENSUBSTANZ (TS) GESAMTSTICKSTOFF P(P202) K(K20) NH2
    Schweine
    X X X X X
    Milchvieh/Rinder X X X X X
    Biogas-Gärreste (verfügbar ab 2017)
    X X X X X

    Funktionsprinzip von John Deere Manure Sensing

    • Parameter konfigurieren

      Parameter konfigurieren

      John Deere Manure Sensing lässt sich intuitiv über das vertraute GreenStar 2630 Display bedienen. Vor der Ausbringung definieren Sie die Zielmenge eines in der Gülle enthaltenen Nährstoffs, z. B. Stickstoff. Zugleich können Sie einen Grenzwert für einen zweiten Nährstoff wie beispielsweise Phosphor festlegen. Durch das Laden vordefinierter Applikationskarten in Ihr GreenStar 2630 Display können Sie die Arbeit zusätzlich vereinfachen und gleichzeitig präziser arbeiten.

    • Nährstoffe ausbringen

      Nährstoffe ausbringen

      Während der Ausbringung vergleicht der NIR-Sensor die tatsächlichen Nährwertgehalte mit den gewünschten Sollwerten und steuert automatisch die entsprechend präzise Ausbringung: mithilfe der einzigartigen Fähigkeit von John Deere Traktoren zur vollautomatischen Geschwindigkeitsanpassung. Wenn die Geschwindigkeitsanpassung das Limit erreicht hat (z. B. hangaufwärts), kann bei Güllefässern ausgewählter Marken die Durchflussmenge angepasst werden. Bei Traktoren anderer Hersteller erfolgt die Geschwindigkeitsanpassung von Hand.

    • Ausbringung dokumentieren

      Ausbringung dokumentieren

      Für Lohnunternehmer und Landwirte ist es gleichermaßen wichtig, jede Gülleausbringung und die ausgebrachte Menge an Nährstoffen zu dokumentieren. Das GS3 2630 Display kann bis zu vier verschiedene Nährstoffe dokumentieren, die auch in der Einsatzzentrale aufgerufen werden können. Die teilflächenspezifische Dokumentation der ausgebrachten organischen Nährstoffe dient dann als Grundlage für weiterführende Analysen und kann zudem zur Erstellung von Applikationskarten herangezogen werden. Mit deren Hilfe können bei der nächsten Ausbringung von Mineraldünger spezifische Nährstofflücken ausgeglichen werden.

    Hauptmerkmale

    .features

    Technische Daten

    .specifications
    .attachments

    Produktbroschüre

    DIES KÖNNTE SIE EBENFALLS INTERESSIEREN...